Franz Carl Hiemer wurde am 9. August 1768 in Rottenacker geboren. Er wurde 1778 in die Kunstakademie Stuttgart aufgenommen und stand seit 1789 als Maler unter anderem  Hölderlin nahe, von welchem er 1782 ein bekanntes Pastellbild anfertigte. Von 1799 bis 1801 engagierte er sich am Stuttgarter Hoftheater und arbeitete in den folgenden zwei Jahren als Kanzlist in Heilbronn und Ellwangen. 1804 kehrte Hiemer wieder nach Stuttgart zurück, wo er vier Jahre als Hofschauspieler tätig war. Zwischen 1806 und 1810 nahm er verschiedene Stellen als Finanzsekretär an. Von 1813 bis 1815 war er der erste Sekretär und Registrator im Oberhofmarschallamt und der Oberhofökonomiekommission. Hiemer starb am 15. November 1822. 

Bekannt ist er vor allem durch seine Libretti für die Opern „Amor und Psyche“ von Ludwig Abeilles und Carl Maria von Webers Oper „Abu Hassan“.